Neue Wellnessanwendungen im Pazeider – Erholung mit ganzheitlichem Konzept

Mai 31 kofler stephan
Entspannung und Wellness abseits der ausgetretenen Pfade – bei uns im Wellnesshotel Pazeider ist das ab jetzt möglich. Statt den neuesten Trends hinterherzulaufen, haben wir uns bei unseren neuen Wellnessanwendungen dazu entschlossen, uns auf uraltes Wissen und die Heilkraft der Seele zu besinnen. Die einmaligen Entspannungsreisen versprechen eine tiefenwirksame Heilung von Körper und Seele, die weit über das sonst übliche Maß hinaus geht. Mit den neuen Therapien wollen wir unseren Gästen ganzheitliches Wohlbefinden im Einklang mit der einmaligen Südtiroler Natur schenken. Entdecken Sie, wie die Yoga Thai Massage, die Pranotherapie und die schamanische Heilung die Kraft des Geistes freisetzen, um den Körper zu heilen. Diese neue, alte Form der Entspannung können Sie ab sofort bei einem Wellnessurlaub im Pazeider hautnah erleben.

Yoga Thai Massage – ganzheitlich & tiefenentspannend


Die Yoga Thai Massage (auch als traditionelle Thai Massage bekannt) ist eine Verbindung aus passivem Yoga, Akupressur, Meditation und Energiearbeit. Wie der Name schon impliziert, liegen die Wurzeln dieser Massagetechnik im Yoga und der ayurvedischen Medizin Indiens. Die traditionelle Thai Massage hat, wie in allen fernöstlichen Entspannungstechniken üblich, immer den gesamten Menschen im Blick und dient vor allem dazu, Krankheiten vorzubeugen. So ist diese Massagetechnik, die in der Thai-Sprache Nuad Phaen Boran genannt wird, in Thailand ein fester Bestandteil der Kultur. Während der Behandlung bleibt der zu Massierende bekleidet. Die Massage selbst wird traditionell auf einer Matte am Boden praktiziert. Da sich Massagegast und Masseur auf einer Ebene befinden, kann der Behandelnde sein Körpergewicht durch eine Übertragung von Druck, Kraft und Energie optimal für die Massage nutzen und erzielt so einen hohen therapeutischen Effekt.

Bei der traditionellen Thai Massage stehen vor allem körperliches und geistiges Wohlbefinden sowie eine Steigerung der Lebensqualität im Mittelpunkt. Durch den ganzheitlichen und individuellen Ansatz der Thai Massage wird die Behandlung fast schon zu einem Ritual und versetzt Patient und Therapeut in einen nahezu meditativen Zustand der Tiefenentspannung. Während der Behandlung wird der Massagegast durch den Masseur in verschiedene Stellungen aus dem Yoga hinein gedehnt. Durch dieses „passive Yoga“ werden unter anderem die inneren Organe positiv stimuliert. Zudem werden nahezu alle Gelenke passiv bewegt und mobilisiert und verschiedene Energiekanäle- oder punkte aktiviert – der Körper wird also sanft, aber nachhaltig energetisiert. Durch die Massage wird der Massagegast von Verspannungen, sowohl auf körperlicher als auch auf geistiger bzw. emotionaler Ebene, befreit. Dadurch tritt eine wohltuende Tiefenentspannung ein, die die körpereigenen Selbstheilungs- und Regenerationskräfte wieder in Gang setzt. Das Beste an der traditionellen Thai Massage: sie ist generell für jeden geeignet.

Insbesondere ältere oder stark verspannte Menschen profitieren von dem ganzheitlichen Behandlungskonzept. Die traditionelle Yoga Thai Massage wirkt erfahrungsgemäß vor allem bei allgemeinen Bewegungseinschränkungen und Erkrankungen des Bewegungsapparates. Auch Fehlhaltungen des Körpers, muskuläre Verspannungen und stressbedingte Symptome wie Nervosität, Schlafstörungen oder das Burnout-Syndrom können mit der Thai Massage wirkungsvoll behandelt werden. Darüber hinaus wirkt diese fernöstliche Behandlungsmethode auch äußerst positiv bei Migräne, Arthrose und weiteren Gelenkerkrankungen, Kreislauf- und Durchblutungsstörungen, Blutdruckregulationsstörungen und Menstruationsbeschwerden. Für Menschen mit vermindertem Körpergefühl und wenig Selbstbewusstsein empfiehlt sich die stärkende Wirkung der traditionellen Thai Massage ebenfalls.

Pranotherapie – sanfte Heilung durch die Kraft der Hände


Die Pranotherapie – landläufig auch als „Handauflegen“ bezeichnet – gehört zu einer der ältesten Behandlungsmethoden der Menschheit und wird oftmals als eine der Wurzeln der modernen Medizin verstanden. Das Wort Pranotherapie setzt sich aus den Begriffen „Prana“ (Sanskrit für Lebensatem) und „Therapie“ (Griechisch für Methode/Heilmedizin) zusammen. Bei der Pranotherapie werden vor allem die Lebensenergien des Menschen wieder ins Gleichgewicht gebracht. Nach der indischen Lehre fließt die Lebensenergie in Meridianen, die über Energiezentren – den sogenannten Chakren – die Energien bis in die entlegensten Winkel unseres Körpers leiten. Wird der Energiefluss gestört, zum Beispiel durch verschiedene Stressfaktoren, kann dies mit der Zeit zu einem Energiemangel im Körper führen. Dies wiederum kann zur Folge haben, dass die Funktionsfähigkeit der Organe gestört ist und es zu einem Gefühl der Schwäche, Lustlosigkeit und des Unwohlseins kommt.

Werden die Energiestörungen nicht behoben, kann es zu Erkrankungen der Organe, sowie des Immun- und Nervensystems kommen. In solch einem Fall kann die Pranotherapie angewandt werden. Bei der Behandlung werden Chakren ausgeglichen, negative Energien entfernt und neue Lebensenergie zugeführt. Der gesamte Organismus kann sich dadurch regenerieren und neu aktivieren, die Organe und das Nervensystem wieder frei arbeiten. Die Pranotherapie kann bei Säuglingen, Kindern und Erwachsenen angewendet werden und eignet sich vor allem bei der Behandlung von Krankheiten des Nervensystems und zur Bekämpfung von Entzündungen. Erfahrungsgemäß wirkt sie vor allem bei akuten und chronischen Schmerzen, sowie Stress und Schlaflosigkeit. Durch die Behandlung werden das Lymphsystem angeregt und Heilungsprozesse beschleunigt.

Schamanische Ursachenentfernung – neue Lebensenergie durch spirituelle Heilung


Der Schamanismus gehört zu einem der ältesten spirituellen Konzepte der Welt und spielt noch heute in der Kultur vieler Völker eine zentrale Rolle. Er ist keine scharf umrissene Religion oder Philosophie, sondern beruht auf den Kräften der Natur und der Heilkraft der Seele. Schamanen sind Männer und Frauen, die in der Lage sind, willentlich ihren Bewusstseinszustand zu ändern, um in einer anderen Wirklichkeit Rat, Wissen und Heilung für sich und andere zu erlangen. Die schamanische Arbeit beruht auf dem Grundgedanken, dass alles beseelt und miteinander verbunden ist. Der Mensch wird als Teil des großen Ganzen angesehen und Krankheiten als ein Zustand des „zeitweise getrennt seins“.

Daher werden beim schamanischen Heilen Krankheiten auf einer spirituellen Ebene behandelt. Der Schamane wirkt dabei wie ein Wegweiser, der den Hilfesuchenden durch ein Labyrinth zur Selbstfindung führt. Die körpereigenen Heilkräfte werden durch die „schamanische Reise“ aktiviert und die Verbindung zum großen Ganzen wieder hergestellt. Bei der schamanischen Ursachenentfernung sieht der Behandelnde in den Energiekörper des Patienten hinein, deckt Blockaden auf und entfernt diese, um den Fluss der Lebensenergie wieder herstellen zu können. Die Blockaden der Lebensenergie können durch mehr oder weniger traumatische Ereignisse aus der Vergangenheit oder schädliche Gedankenmuster und Negativität hervorgerufen werden.

Die schamanische Ursachenentfernung wirkt erfahrungsgemäß bei Schlafstörungen, insbesondere mit sich wiederholenden Alpträumen, Depression, Burnout und Stress. Auch bei psychosomatischen Beschwerden wie unerklärlichen oder medizinisch unbegründeten Symptomen (z.B. Kopfschmerzen oder Magenprobleme) kann die schamanische Heilung helfen. Darüber hinaus kann die schamanische Ursachenentfernung neue Impulse geben, wenn man das Gefühl hat, im Leben nicht weiterzukommen und an den immer gleichen Hindernissen zu scheitern. Negative Gefühle und fehlende Lebensenergien werden durch die schamanische Heilung entfernt und durch ein stärkeres Selbstbewusstsein und ein neues Wohlbefinden ersetzt.

Das Team des Pazeider freut sich Ihr Gastgeber bei Ihrem Ayurveda Urlaub in Südtirol zu sein.
Bio- & Wellnesshotel PAZEIDER
Nörder-Strasse 32 | 39020 Marling | Südtirol, Italien | info@pazeider.com | Telefon +390473448740 | Fax +390473446225
MwST IT 03042070213 | St NR. KFLSPH69B10F132A