Die Geschichte der historischen Altstadt von Meran

Jun 29 kofler stephan
Mit einem Wellnessaufenthalt im Hotel Pazeider haben Sie sich für eine erholsame Auszeit aus dem Alltag entschieden. Nach einer entspannenden Massage bietet es sich an, die direkte Umgebung zu erkunden, denn hier gibt es viel zu sehen. Die nächst größere Stadt ist Meran, die sich insbesondere durch eine historische Altstadt und viele besondere Bauwerke auszeichnet.

Die Geschichte von Meran


Die Kurstadt Meran mit ihrer historischen Altstadt gilt zugleich als der lebendige Mittelpunkt der Stadt. Hier treffen sich die Menschen für einen Stadtbummel oder aber einen Kaffee in den vielen kleinen Cafés. Im Herzen der Altstadt befindet sich die mittelalterliche Laubengasse, die im 13. Jahrhundert von dem Graf von Tirol erbaut wurde. Sie verläuft sanft ansteigend zum schönen Platz bei der Stadtpfarrkirche St. Nikolaus. Diese Gasse wird von zahlreichen Erkern und Torbögen geziert. Es gibt traditionsreiche Geschäfte und auch viele Wirtsstuben, in denen Südtiroler Gastlichkeit herrscht.

Stadtpfarrkirche, Altstadt und Bozner Tor entdecken


Ein Muss ist aber der Besuch bei der Stadtpfarrkirche, die als schöner, spätgotischer Bau die Stadt ziert. Sie wurde zwischen dem 14. und 15. Jahrhundert errichtet. Besonders sticht der etwa 80 m hohe Turm ins Auge. Direkt vom Pfarrplatz aus führt wieder eine Gasse in den Stadtteil Steinach. Diese Ecke von Meran ist ein echter Geheimtipp für Genießer – im Santer Klause gibt es kulinarische Höhepunkte. In der Nähe von der Stadtpfarrkirche wartet zudem eine weitere Besonderheit – das Bozner Tor. Von hier aus lässt sich ein idyllischer Spaziergang an der Kurpromenade genießen. Am Ufer hat man die Möglichkeit, einen Blick auf historische Bauten und prächtige Gebäude zu werfen. Ein echtes Wahrzeichen in Meran ist das Kurhaus, das 1874 erbaut wurde. Eine wesentliche Erweiterung unternahm der Architekt Friedrich Ohmann aus Wien. Er machte das Kurhaus zu dem schönsten Jugendstilbau im gesamten Alpenraum.

Noch ein Stück weiter geht es, bis der Platz erreicht ist, an dem sich 1181 das vierte Stadttor von Meran befand. Jetzt handelt es sich um den Theaterplatz, auf dem man das Meraner Stadttheater bewundern kann. Es wurde in nur 14 Monaten Bauzeit errichtet und wurde in den 60er Jahren restauriert. Seither erstrahlt es in seinem wunderschönen Glanz und lädt Urlauber dazu ein, eine der vielen Aufführungen zu bewundern, die hier auf dem Programm stehen. Zweifelsohne ist die Meraner Altstadt ein Fleckchen Erde, das so viel zu bieten hat und unwahrscheinlich sehenswert ist.

Entspannung und Erholung in Marling


Wesentlich beschaulicher und idyllischer als Meran präsentiert sich die kleine Gemeinde Marling in Südtirol, in der Sie unser Wellnesshotel finden. Genau genommen befindet sich Marling südlich von Meran und hat aktuell um die 2634 Einwohner. Mit Weinbergen und Obstkulturen bepflanzte Hügelgelände prägen das Ambiente.

Unser Wellnesshotel liegt inmitten dieser idyllischen, malerischen Landschaft und bietet Urlaubern, die auf der Suche nach Erholung sind, viele verschiedene Wellnessangebote und Möglichkeiten, Entspannung zu erfahren. Ob die Ruhe der Natur oder aber ein Abstecher in unsere großzügige Saunalandschaft - mit einem Aufenthalt im Pazeider fällt es Ihnen leicht, Stress und Sorgen hinter sich und die Seele baumeln zu lassen.
Bio- & Wellnesshotel PAZEIDER
Nörder-Strasse 32 | 39020 Marling | Südtirol, Italien | info@pazeider.com | Telefon +390473448740 | Fax +390473446225
MwST IT 03042070213 | St NR. KFLSPH69B10F132A