Marling und Umgebung - das Bio- & Wellnesshotel PAZEIDER als Ausgangspunkt

Jan 29 kofler stephan
Das kleine Weindorf Marling erstreckt sich in 363 Metern über dem Meeresspiegel auf einer Anhöhe westlich von Meran. Vor dem beeindruckenden Bergpanorama der Dolomiten gedeihen im milden Klima Obst und Wein. In dieser herrlichen Umgebung haben wir vom Bio- & Wellnesshotel PAZEIDER "unsere Zelte" aufgeschlagen und begrüßen erholungssuchende Gäste. Aber nicht nur Marling hat viel Schönes und Spannendes zu bieten, auch sonst gibt es bei uns einiges zu entdecken. Unser Hotel ist dabei der perfekte Ausgangspunkt für eine Entdeckungstour zu den schönsten Plätzen des Meraner Landes.

Algund im Burggrafenamt - Gartendorf voller Ferienträume


Die Gemeinde Algund grenzt im Norden an Marling und befindet sich am Fuße der Texelgruppe. Aufgrund seiner klimatisch günstigen Lage in einem weitläufigen Talkessel verfügt Algund über ein fast schon mediterranes Klima. 300 Sonnentage im Jahr und die herrliche Umgebung aus Weinbergen und Obstgärten machen den Ort zu einem beliebten Reiseziel. Gerade im Frühling, wenn sich die Obstwiesen in ihrem farbenprächtigen Blütenkleid zeigen, lohnt sich ein Besuch ganz besonders. Das charmante Gartendorf präsentiert sich auch sonst sehr vielseitig.

Wanderfreunde können auf dem Meraner Höhenweg oder dem Algunder Waalweg die beeindruckende Natur zu Fuß erkunden. Höhenlagen zwischen 300 und 3.000 Metern bieten beste Voraussetzungen sowohl für gemütliche Spaziergänge als auch für anspruchsvolle Bergtouren. Wer lieber mit dem Rad unterwegs ist, kann die Kaiserstraße Via Claudia Augusta befahren und auf den Spuren der alten Römer wandeln.

In Algund befindet sich auch Südtirols älteste Bierbrauerei. Bei einem geführten Besuch des traditionsreichen Brauhauses können Besucher viel Wissenswertes über das kühle Blonde erfahren und die Geheimnisse der Brauereikunst erkunden. Entlang des Algunder Waalweges gibt es auch viele Kirchen und Kapellen zu sehen. Im Ort selbst lohnt sich ein Besuch der neuen Kirche zum Heiligen Joseph, die mit ihrer besonderen Architektur fasziniert.

Tscherms - umgeben von Weinbergen und Obstwiesen


Im Süden grenzt die beschauliche Ortschaft Tscherms an Marling. Das Wahrzeichen des Ortes ist das im 13. Jahrhundert erbaute Schloss Lebenberg. Die gut erhaltene Burg thront weithin sichtbar über Tscherms und kann besichtigt werden. Die Highlights der Schlossanlage sind der französische Garten, die dreistöckige Kapelle und der Spiegelsaal im Stil des Rokoko. Aber auch der Ansitz Kränzl (oder Kränzlhof) gehört zu einer der Sehenswürdigkeiten von Tscherms. An der mittelalterlichen Hofanlage entfaltet sich ein zauberhafter Labyrinthgarten, der von März bis November entdeckt werden kann. Danach können Besucher im angeschlossenen Weingut noch einen edlen Tropfen genießen.

Natürlich kann man in und um Tscherms auch wunderbar wandern. Der Tschermser Waalweg führt auf einer gemütlichen Rundtour durch die sonnigen Wälder und Weinhänge. Tscherms markiert zudem auch den Beginn der Gampenpass-Straße. Von hier aus können Aktivurlauber die Wandergebiete des Laugen und des Ultentales erreichen. Der Gampenpass ist auch bei Motorradfahrern und Ausflüglern beliebt, die ins benachbarte Trentino unterwegs sind.

der Fluss Etsch


Die Etsch ist mit 415 km der längste Fluss Südtirols und begrenzt Marling im Osten. Seinen Ursprung hat der Fluss in der Nähe des Reschenpasses und fließt durch das Etschtal und die Po-Ebene bis er schließlich in die Adria mündet. Entlang der Etsch kann man auf gut befestigten Wegen wunderbar wandern und Rad fahren.

Neben den Naturschönheiten gibt es noch mehr zu entdecken. Wer sich für Technik und Industrie interessiert, sollte sich unbedingt das historische Wasserkraftwerk Töll anschauen. Die Etsch stürzt hier mit einer Fallhöhe von etwa 200 Metern in die Tiefe und bietet so beste Voraussetzungen für die effektive Nutzung der Wasserkraft. Das Wasserkraftwerk ist bereits seit 1898 in Betrieb und versorgt noch heute den gesamten Vinschgau mit Elektrizität. Wer mehr über die Geschichte der Stromversorgung rund um Marling erfahren möchte, sollte dem 2014 eröffneten Themenweg „Oskar von Miller“ folgen. An insgesamt 12 Stationen wird man durch die über 100-jährige Geschichte der Südtiroler Energie geführt und kann so unter anderem auch das Wasserschloss des Kraftwerks Marling besichtigen.

Wandergebiet Marlinger Berg / Vigiljoch


Der ca. 1.900 Meter hohe Marlinger Berg, auch Vigiljoch genannt, markiert die westliche Grenze von Marling. Die wildromantische Landschaft dieses Naturidylls eignet sich bestens zum Wandern oder Skifahren und ist ein kleines Paradies für Familien und Ruhesuchende. Besonders gemütlich kann man auf dem Marlinger Waalweg die Natur erkunden. Wer es etwas anspruchsvoller mag, kann sich zum Beispiel auf eine Wandertour zum Höhenkirchlein am Vigiljoch begeben.

Aber nicht nur Wanderer, auch Mountainbiker kommen am Vigiljoch voll auf ihre Kosten. Alpine Biketrails, die sich über knackige 2.000 Höhenmeter erstrecken und lange Panorama-Abfahrten lassen die Herzen ambitionierter Mountainbiker höher schlagen.



Meran - geprägt von grünen Promenaden und Parks


Die historische Kurstadt Meran ist die zweitgrößte Stadt Südtirols und nur wenige Autominuten von Marling entfernt. Das Stadtbild ist geprägt von ausgedehnten Parks, botanischen Gärten und zahlreichen Wasserläufen. Während sich hoch oben die majestätischen Gipfel der Gletscher erheben, kann man auf der Passerpromenade im warmen Sonnenschein unter Palmen und Zypressen wandeln. Diese einmalige alpin-mediterrane Atmosphäre und das urbane Flair der Altstadt mit ihren mittelalterlichen Laubengängen und beeindruckenden Prunkbauten ziehen jedes Jahr tausende Besucher an.

In Meran gibt es viel zu entdecken. So präsentiert sich das Kleinod am Fuße der Texelgruppe als Kulturstadt mit Veranstaltungen zu Theater, Film, Musik und Ausstellungen, die sich über das gesamte Jahr ziehen. Zu einer der beliebtesten Sehenswürdigkeiten Merans zählen ohne Zweifel die Gärten von Schloss Trauttmansdorff. In den mehr als 80 verschiedenen Gartenwelten gibt es die ganze Vielfalt der Natur zu bestaunen. Die zwei Aussichtsplattformen bieten zudem einen herrlichen Panoramablick auf das umliegende Meraner Land.
Bio- & Wellnesshotel PAZEIDER
Nörder-Strasse 32 | 39020 Marling | Südtirol, Italien | info@pazeider.com | Telefon +390473448740 | Fax +390473446225
MwST IT 03042070213 | St NR. KFLSPH69B10F132A