Ein besonderer Wellnesstag für mich in Meran - Südtirol

Dez 15 kofler stephan

Die Welt ist abwechslungsreich und Termine jagen einen den anderen.
Stopp. Aus. Halt.
Wo bleibe ich? Wo bleibt meine Lebensfreude?
Die Zeit vergeht zu schnell. Viel zu schnell.
Zeit den Stecker zu ziehen, um mich wieder einmal nur mir selbst zu widmen.

Ok, um das zu schaffen brauche ich Urlaub. Aber wohin? Norden oder Süden? Ich brauche Sonne, viel Sonne. OK Süden.

Und gutes Essen möchte ich auch. Und natürlich guten Wein. Da kommt mir Italien in den Sinn. Aber deutsch möchte ich sprechen können, italienisch kann ich nicht. Da kommt dann nur mehr Südtirol in Frage.

Und auch den Zug möchte ich nehmen, da kann ich gemütlich während der Fahrt das spannende Buch lesen, das schon so lange auf mich wartet. Also leicht mit Zug erreichbar muss das Wellnesshotel sein.
Und in Südtirol ist Meran einfach ideal: da gibt es Palmen, sogar Olivenbäume habe ich gehört. Mediterran leicht, passt. Aber auch nicht in die Stadt, zu viel Hektik wieder, aber doch nicht zu weit weg, da ich ja auch Shoppen möchte. Also Umgebung Meran mit Blick nach Meran.

Marling ist hierfür ideal. Ein wenig höher gelegen als Meran bietet es ein herrliches Panorama ins Meraner Etschtal. Nach 5 Stunden Fahrt komme ich in Meran an. Hier sofort Anschluss nach Marling und in 6 Minuten ist der Bahnhof Marling erreicht. Jetzt noch 5 Gehminuten nach rechts und da liegt es: Pazeider. Endlich.

Schnell noch einchecken. Es ist 16:00 Uhr. Ob die hier einen guten Kaffee machen? Ein echter italienischer Espresso wäre jetzt super. Darauf habe ich mich schon die ganze Fahrt gefreut. Italien ohne Espresso geht ja gar nicht. Ja was steht denn da in der Halle? Eine Handhebel Espressomaschine, so wie jene, die mein Vater einmal hatte. Oh, wie schön. Als Willkommenstrunk hab ich prompt einen bekommen, vom Chef persönlich. Dem ist das scheinbar wichtig, dass der Espresso wirklich gut ist. Der Chef hat mir einiges übers Espresso machen erzählt. Er macht‘s mit ehrlicher Leidenschaft. Man schmeckt es auch. Und, riechen tut der, richtig nach frisch gerösteten Kaffeebohnen. Den kann man ja förmlich kauen, so intensiv und cremig ist der.
Super. Definitiv, jetzt bin ich angekommen. Und während ich da so sitze, nachdem ich mir einen kleinen Snack vom Buffet geholt habe, kann ich endlich über die Stadt Meran blicken. Wunderbar. Das nenne ich einen traumhaften Panoramablick. Und die Berge sind so wunderschön. Zum Greifen nah. Urlaub, ich bin da. Endlich.

Jetzt mache ich erst mal ein Gespräch mit der Dame vom SPA. Einen Katalog hab ich bereits erhalten. Mal sehen was die hier alles bieten:
Die haben hier eine eigenen Quelle im Wellnessbereich. Das ist ja fantastisch. Hab mal gehört, dass das Wasser aus einer Quelle, das Beste ist was man seiner Gesundheit tun kann. Es muss aber direkt von der Quelle kommen und nicht über km lange Rohrleitungen. Da verliert es nämlich seine Energie. Das schau ich mir genauer an. Bäder bieten die auch an: ja natürlich, wir sind ja in Südtirol und da ist das Heubad ein Muss. Gefällt mir. Und zur Reinigung bieten sie auch Ayurveda an. Ein Shirodhara wollte ich immer schon einmal machen. Einfach nur liegen, entspannen und sich das Öl über die Stirn fließen lassen. Hat mir meine Freundin empfohlen. Ich versuch‘s mal.

In der Beauty verwenden sie die Susanne Kaufmann Linie. Hey, die ist aber sehr hochwertig. Rein pflanzlich und natürlich. Zudem steht hier, daß die Inhaltsstoffe verschiedener Pflanzen so kombiniert wurden, daß deren Wirkung sich vervielfacht. So würd Ich‘s auch machen. Ja, das klingt schon einmal sehr gut.

Und 4 Saunen haben sie auch. Infrarotsauna, Dampfbad mit Lichtwechsel, Finnische.- und Biosauna. Das sollte genügen. Ahh, die Saunen haben auch große Fenster mit direktem Blick in die Obstwiesen. Gottseidank, ich hasse nämlich diese kleinen, dunklen Saunen, da bekommt man ja Platzangst. Super. Zum Beginnen empfiehlt das Wellnesshotel Pazeider ein Kneipp Wechselbad. Das regt die Durchblutung an. Gute Idee. Und dann steht da noch ein Quellwasser Tauchbecken mitten im Raum: die wissen worauf es ankommt. Nach einem Saunagang gehört eine Abkühlung im Kaltwasserbecken einfach dazu. Fein. Zudem gibt es ein Wasserbettenruheraum und ein Panorama Relaxraum und Zutritt zum Frischluftbereich im Freien. Was will man mehr. Perfekt.

Das Hallenbad ist gleich im oberen Stockwerk. Das Freibad hat auch eine Liegewiese dabei. Hier steht noch, daß die Pools nur mit minimalstem Chlor reingehalten werden. Im Wasser ist Salz gelöst und daraus werden kleinste Mengen Chlor erzeugt. Klingt zumindest ein wenig natürlicher als wenn man das Chlor manuell hinzufügt. Auch nicht schlecht.

Ich glaub, hier kann ich auch ein paar Tage mehr bleiben.
Bio- & Wellnesshotel PAZEIDER
Nörder-Strasse 32 | 39020 Marling | Südtirol, Italien | info@pazeider.com | Telefon +390473448740 | Fax +390473446225
MwST IT 03042070213 | St NR. KFLSPH69B10F132A