Gourmet- & Genussreise nach Südtirol

Mai 13 kofler stephan
Schon Winston Churchill wusste: „Man soll dem Leib etwas Gutes bieten, damit die Seele Lust hat darin zu wohnen.“ Auch bei uns im Bio- & Wellnesshotel PAZEIDER steht der ganzheitliche Genuss an oberster Stelle. Denn körperliches Wohlbefinden und kulinarische Gaumenfreuden gehen Hand in Hand. Und das Beste: Nachhaltigkeit und Genuss müssen sich nicht ausschließen. Unser Rezept für eine erholsame Gourmet-Auszeit ist ganz einfach. Man nehme frische Zutaten aus der Region, dazu eine große Portion Kreativität, eine Prise Tradition und eine Handvoll Entschleunigung – fertig ist der Wellnessurlaub für Feinschmecker.

Geschmack verpflichtet – ohne Reue in Bio-Qualität genießen


Als zertifiziertes Biohotel liegen uns Nachhaltigkeit und Umweltschutz natürlich besonders am Herzen. Geht es um unsere Küche und den kulinarischen Genuss, treibt uns eine Frage ganz besonders an: Wie kann man heute noch den echten Geschmack eines Produktes erfahren? Denn von all den künstlichen Zusätzen, Geschmacksverstärkern und Konservierungsstoffen, die wir täglich zu uns nehmen, sind unsere Geschmacksnerven mittlerweile völlig aus dem Gleichgewicht gebracht.

Wir haben den Anspruch, mit unseren Bioprodukten den authentischen, unverfälschten Geschmack einer Zutat hervorzubringen. Menschen, die sich vorrangig biologisch ernähren, berichten immer wieder, dass sich die Geschmackswahrnehmung nach einer Weile auf sensible Art und Weise ändert – die Geschmacksnerven werden quasi wieder auf „zurückgesetzt“. Deshalb nutzen wir im Bio- & Wellnesshotel PAZEIDER in unserer Küche ganz bewusst regionale und bio-zertifizierte Produkte. So kommen unsere Gewürze zum Beispiel aus dem hauseigenen Kräutergarten, das marktfrische Obst und Gemüse direkt vom Nachbarn. Unser Chefkoch verarbeitet diese wertvollen Zutaten dann zu unserer modernen Südtiroler Küche mit mediterranen Elementen. So kann man genießen, Neues entdecken und seinen ökologischen Fußabdruck quasi nebenbei reduzieren.

Das Genussland Südtirol erschmecken


Südtirol ist nicht nur für seine wunderschöne Landschaft sondern auch für seine zahlreichen Delikatessen bekannt. Zu den bekanntesten kulinarischen Spezialitäten gehören ohne Zweifel die traditionellen Knödel. Die Rezepte für diese Delikatesse, die bereits seit dem 13. Jahrhundert bekannt ist, werden oftmals von Generation zu Generation weitergegeben. Dabei gibt es die Teigwaren sowohl in süßen als auch in herzhaften Varianten, zum Beispiel mit Marillen oder Speck.

Eine weitere Spezialität sind die herzhaften Schlutzkrapfen, auf Südtirolerisch auch „Schlutzer“ genannt. Der Name wird vom Wort „schluzen“ abgeleitet, was so viel wie rutschen oder gleiten bedeutet. Traditionell besteht die Füllung der Krapfen aus Spinat und Topfen, allerdings werden die Schlutzer auch in weiteren Varianten angeboten. Serviert werden die Teigtaschen mit brauner Butter und etwas Parmesan.

Auch die Pusterer Strauben, ein Gericht aus Eierteig und Milch, ist unbedingt eine Sünde wert. Der flüssige Teig wird in siedendem Öl ausgebacken und dann noch warm mit Puderzucker und Preiselbeeren serviert. Diese Klassiker der Südtiroler Küche werden natürlich auch bei uns im Bio- & Wellnesshotel PAZEIDER mit viel Liebe und regionalen Zutaten von Hand zubereitet.

Wein & Speck aus Südtirol – einmaliger Genuss für echte Gourmets


Die edlen Tropfen unseres liebevoll bestückten Weinkellers werden so ausgewählt, dass sie sowohl den hohen Bio-Standards unseres Hotels entsprechen als auch den Gaumen verwöhnen. Wir suchen nach Weinen, die mit großem Respekt vor Mutter Natur wachsen und mit sensibler Hand gekeltert werden. In unseren Weinregalen finden sich deshalb neben edlen historischen Rebensäften auch klassische Südtiroler Weine, die mit ihrem regionalen und eigenständigen Charakter überzeugen. In unserem Steinkeller lagern die Weine nicht nur, unsere Gäste können hier auch an einer der beliebten Degustationen teilnehmen. Dabei kann man verschiedene Weine kosten, vergleichen und mit Gleichgesinnten fachsimpeln. Zur kleinen Stärkung gibt es den beliebten Südtiroler Speck aus der hauseigenen Lagerung.

Das Qualitätszeichen „Südtiroler Speck g.g.A.“ bezeichnet eine geschützte geografische Angabe und darf nur jenem Schinken verliehen werden, der nach traditionellen Methoden in Südtirol hergestellt wurde. Dabei wird das Fleisch zunächst mit einer Kräutermischung gewürzt. Jeder Produzent hat hierfür sein eigenes Familienrezept, so dass es lokal zu Geschmacksunterschieden kommen kann. Diese Unterschiede stellen dabei keinen Qualitätsmangel dar, sondern garantieren die Authentizität des Specks. Nachdem der Speck geräuchert wurde, reift er dann bei 60-90% Luftfeuchte und maximal 15°C Raumtemperatur. Dabei entsteht die charakteristische (und gesundheitlich undbedenkliche) Schimmelschicht, der „Selchkuchl“, die dem Speck seinen typischen nussartigen Geschmack verleiht. Nach dem Ende der Reifung wird diese Schicht abgewaschen. Seinen vollen Geschmack entfaltet unser guter Südtiroler Speck hauchdünn geschnitten und gemeinsam mit einem guten Glas Wein.

Bei dem Südtiroler Speck wird in 3 verschiedene Sorten unterschieden.
Bei dem Südtiroler Markenspeck wird das Fleisch, die Hamme, in Südtirol nach Südtiroler Methode zu Speck verarbeitet. Das Schwein selbst muss nicht aus Südtirol stammen.

Darüber hinaus gibt es den Südtiroler Bauernspeck.
Hier ist das Schwein, aus welchem später der Speck hergestellt wird, in Südtirol aufgewachsen. Erkennbar ist dieser Speck an der oftmals sehr breiten Fettschicht, die oft auch bis zu 50% des Schnittes ausmacht.

Zu guter Letzt gibt es noch den Bio-zertifizierten Speck.
Hier ist das Schwein nach biologischen Kriterien aufgewachsen und ernährt worden. Hier muss ein Mindestauslauf für die Schweine und auch sonst eine sehr gute tiergerechte Haltung gewährleistet werden. Auch die Zutaten für die Speckproduktion wie Gewürze und Säfte sind dabei Bio-zertifiziert. Bei der Herstellung wird weniger als 0,1 Gramm Pöckelsalz pro Kilogramm verwendet. Bei dem Konsum ist das Salz kaum noch schmeckbar, da durch die Lagerung das wenige Pökelsalz so gut wie komplett verschwindet. Dieser Speck kommt im PAZEIDER zur Anwendung.
Bio- & Wellnesshotel PAZEIDER
Nörder-Strasse 32 | 39020 Marling | Südtirol, Italien | info@pazeider.com | Telefon +390473448740 | Fax +390473446225
MwST IT 03042070213 | St NR. KFLSPH69B10F132A