Ein Besuch der berühmten botanischen Gärten von Schloss Trauttmansdorff

Jul 06 kofler stephan
Ganz am östlichen Stadtrand von Meran finden sich die malerischen Gärten von Schloss Trauttmansdorff. Der botanische Garten nimmt rund zwölf Hektar ein und wurde nach Schloss Trautmansdorff – seinem Wahrzeichen – benannt. Erleben Sie einzigartige Gartenwelten und machen Sie sich auf zu einem wundervollen Ausflug.

Wunderschöne Gartenlandschaften entdecken


Die Gärten von Schloss Trauttmansdorff sind im Meraner Land ein beliebtes Ausflugsziel. Sie dehnen sich auf zwölf Hektar in der Form eines natürlichen Amphitheaters aus und erstrecken sich über einen Höhenunterschied von etwa 100 m. Hier erwarten Sie beeindruckende Perspektiven und ein Blick auf exotische Gartenlandschaften. Eingebettet in die imposante Bergwelt und die Kurstadt Meran.

Insgesamt eröffnen sich Besuchern 80 verschiedene Gartenlandschaften. In diesen blühen und gedeihen die verschiedensten Pflanzen aus der gesamten Welt. Der einzigartige Mix aus botanischem Garten und Freizeitattraktion macht den Besuch so besonders. Ein echtes Highlight stellen sicherlich die vielen Erlebnisstationen dar. Kuriose Details, Attraktionen, Kunstwerke – wohin Sie auch sehen, überall fallen Ihnen Besonderheiten auf. Die vielen bunten und facettenreichen Erlebnisstationen machen Trauttmansdorff für alle Altersklassen auf eine spannende Art und Weise begreifbar.

Freuen Sie sich auf eindrucksvolle Themengärten sowie Künstlerpavillons und genießen Sie ein unbeschreibliches Naturerlebnis. Tierisch geht es in den Gärten ebenfalls zu – denn einige Tiere haben es sich hier gemütlich gemacht. In den Gärten tummeln sich Kaninchen, Zackelschafe, Pfaue, Zwergziegen, Schlangen, Japanische Karpfen, Chinesische Enten und viele andere Zeitgenossen. Einen schönen Höhepunkt bildet vor allen Dingen das Terrarium, denn dort können heimische sowie exotische Reptilien, Amphibien, Spinnentiere und Insekten aus der Nähe betrachtet werden.

Zu Fuß zum botanischen Garten


Meran hat viele Geschichten zu bieten – und eine davon erzählt der Sissi-Weg, der durch Merans schönes Villenviertel bis in den botanischen Garten führt. Bekanntermaßen liebte die Kaiserin von Österreich ausgedehnte Spaziergänge. Heute können Sie bis hinauf zum Feriendomizil Trauttmansdorff auf den Spuren von Sissi wandeln. Der gut beschilderte Sissi-Weg ist leicht zu bewältigen und bietet die Möglichkeit, verschiedene Attraktionen zu bestaunen. Er führt beispielsweise vorbei an herrschaftlichen Villen sowie alten Parkanlagen. Aber auch viele andere Orte, die an den Aufenthalt von Sissi erinnern, werden auf dem Weg passiert.

Übrigens gibt es auch im botanischen Garten immer wieder kleine Details, die an die Kaiserin erinnern. Immerhin ist es Sissi zu verdanken, dass Meran und Schloss Trauttmansdorff Weltruhm erlangt haben. Sie hat sich gerne in den botanischen Gärten aufgehalten und die Ruhe sowie Abgeschiedenheit genossen. Genau das können Sie ebenfalls tun, wenn Sie sich für einen Tagesausflug entscheiden.

Den Tag ausklingen lassen - traditionelle Entspannung erfahren


Nach einem ereignisreichen Tag kehren Sie guter Dinge in unser Wellnesshotel zurück und freuen sich auf einen entspannten Abend. Einen tollen Tagesausklang bieten wir Ihnen mit unserem „Südtiroler Heubadl“. Diese Anwendung basiert auf einer uralten Tradition und verhilft Ihnen zu einer optimalen Entspannung. Die positive Wirkung des Heus wussten schon die Bauern einst zu schätzen. Sie können diese Erfahrung ebenfalls machen. Lassen Sie sich verwöhnen und schalten Sie ab. Natürlich steht Ihnen alternativ unser großzügiger Wellnessbereich zur Verfügung – hier finden Sie garantiert die passende Form der Entspannung.
Bio- & Wellnesshotel PAZEIDER
Nörder-Strasse 32 | 39020 Marling | Südtirol, Italien | info@pazeider.com | Telefon +390473448740 | Fax +390473446225
MwST IT 03042070213 | St NR. KFLSPH69B10F132A