Schloss Hocheppan

Schloss Hocheppan

Die Burg Hocheppan gehört zu den mächtigsten Burgen Südtirols, sie gehört burgenkundlich zu den bedeutendsten und stellt so ein lohnendes Wanderziel dar, dass man durch eine eigene Wanderroute, den so genannten Eppaner Burgweg, erschlossen hat. Die Burg thront in wehrhafter Lage auf einem mit senkrechten Felswänden abbrechenden Felskopf. Den Charakter der Wehrhaftigkeit bringt auch der fünfeckige, überaus mächtige Bergfried zum Ausdruck. Ohne Frage eine Sehenswürdigkeit ist die Burgkapelle mit ihren reichen, ebenso kostbaren wie romanischen Fresken aus der Zeit um 1200 oder etwas später. Die erste, wahrscheinlich von Graf Ulrich II. von Eppan erbaute Burg geht in die Zeit um 1120 zurück. Damals waren die Eppaner Grafen von Tirol im Kampf um die Vorherrschaft im Land an der Etsch. Ihre Stolze Burg kam ab 1315 in die Hände der Landesfürsten. Noch im 16. Jahrhundert erfolgte ein Ausbau vor allem durch die Wehrbauten an der Zugangsseite. Heute befindet sich in der Burg eine Gaststätte, in welche nach der Besichtigung einer der mächtigsten Burgen Südtirols eingekehrt werden kann. Die Besichtigung der Burg führt uns durch die mächtigen und prunkvollen Gemächer der Burg über den Burghof zur Fresken versehenen Kapelle und bei Belieben noch hoch hinaus; auf den Burg Turm von welchen aus man den Blick auf das Südtiroler Unterland auf sich wirken lassen kann.

Wandervorschlag: Anfahrt zunächst von St. Michael/Eppan über St. Pauls bis zum Parkplatz am Schloss Korb(444m). Von hier aus geht es zu Fuß weiter, der Markierung 9 nach bis zur Ruine Boymont (580m). Nun folgen wir dem „Burgenweg Korb-Boymont-Hocheppan“ Weg welcher uns an eine Schlucht führt diese steigen wir, über eine gut gesicherte Treppenanlage hinab. Von dort aus bewältigen wir das letzte Wegstück auf einem guten Fußweg, jenseits des Baches bis zum Burg Hocheppan. Abstieg: nach der Besichtigung der Burg folgen wir dem „Burgenweg“ durch Buschwald hinab bis zum Kreideturm und dann südwärts an zwei Weinhöfen vorbei, wieder zurück zum Parkplatz am Schloss Korb.

Entfernung vom Hotel Pazeider in Marling:
Mit Bahn 40 Minuten bis Siegmundskron, von Siegmundskron 15 Minuten bis Eppan Mit dem Auto 30 Minuten bis Eppan

Höhenunterschied: 184 m
Gesamtgehzeit: 3 bis 4 Std
Beschilderung: gute Markierung und Beschilderung,
Schwierigkeitsgrad: leichte bis mittel, gut gesicherte Wege und Steige
Beste Jahreszeit: Frühling bis Spätherbst.

Bio- & Wellnesshotel PAZEIDER
Nörder-Strasse 32 | 39020 Marling | Südtirol, Italien | info@pazeider.com | Telefon +390473448740 | Fax +390473446225
MwST IT 03042070213 | St NR. KFLSPH69B10F132A