Martell Zufallhütte

Unsere Tour hat Ihren Ausgangspunkt auf dem Parkplatz vom Sportplatz in Goldrain. Von dort queren wir die Straße ins Martelltall hinein. Als erste Etappe sind die Serpentinen vorbei an den ersten Höfen mit den Erdbeerfeldern bis zum Weiler Salt zu bewältigen. Nun geht es etwas abwärts, vorbei an der Sportzone Trattla bis zum Dorf Gand von wo ab es talein geht vorbei an der Wahlfahrtskirche St. Maria in der Schmelze. Eine kleine Steigung führt uns nun zum Biathlon-Zentrum Martell von wo wir die letzten steilen Kurven zum Zufrittstausee beweltigen. Jeglich Anstrenung ist jedoch bald vergessen wenn man auf der Stauseemauer steht und talein bis zu den Gletschern der Zufallspitze schaut. Unterhalb der Staumauer können wir auch bereits unser Tourenziel, die Zufallhütte erkennen. Im Talschluss stellt sich uns der Aufstieg zum Parkplatz als letzte Herausforderung. Am Parkplatz angelangt geht es nun endlich rechts über den 150er-Steig zu unserem Ziel der Zufallhütte. Traumhaft ist wieder der Ausblick von hier talauswärts und ins Madritschtal. Der Rückweg führt wieder über den selben Weg wieder zurück zu unserem Ausgangspunkt.

Entfernung vom Hotel Pazeider in Marling:
Mit Bahn 15 Minuten bis nach Goldrain
Mit dem Auto 15 Minuten bis nach Goldrain

Ideale Wanderzeit: Frühling und Herbstzeit
Länge: ca 47 Kilometer
Höhenunterschied:1400 hm
Fahrtzeit: ca 4 Stunden
Markierung: gut markiert
Schwierigkeitsgrad: mittelschwer

Bio- & Wellnesshotel PAZEIDER
Nörder-Strasse 32 | 39020 Marling | Südtirol, Italien | info@pazeider.com | Telefon +390473448740 | Fax +390473446225
MwST IT 03042070213 | St NR. KFLSPH69B10F132A